weather-image
27°

«Bild»: Bundesregierung warnt vor wachsender Azubi-Lücke

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung erwartet nach einem Bericht der «Bild»-Zeitung, dass die deutsche Wirtschaft zunehmend Probleme bei der Besetzung ihrer Lehrstellen bekommen wird.

Suche nach Auszubildenden
Im vergangenen Jahr blieben rund 21 000 Bewerber unversorgt - obwohl es genügend Lehrstellen gab. Foto: Marc Tirl/Archiv Foto: dpa

Es werde «grundsätzlich schwieriger, das betriebliche Angebot und die Nachfrage der Jugendlichen zusammenzuführen» und zwar «nach Berufen, regional und anforderungsspezifisch», heißt es in einem Schreiben von Bildungs-Staatssekretär Stefan Müller (CSU) an Linken-Bundestagsabgeordnete Rosemarie Hein.

Anzeige

Im vergangenen Jahr konnten demnach 33 534 Lehrstellen bundesweit nicht besetzt werden. Das sei ein neuer Höchststand gewesen. Gleichzeitig blieben rund 21 000 Bewerber unversorgt.