weather-image

Bericht: Anfechtungsklage gegen Osram-Abspaltung

0.0
0.0
Osram
Bildtext einblenden
Verzögert sich der Börsengang von Osram? Foto: Armin Weigel Foto: dpa

München (dpa) - Einige Siemens-Aktionären fechten die Abspaltung des Lampenherstellers Osram an. Wie die »Frankfurter Allgemeine Zeitung« berichtet, wollen sie am Montag Klage beim Landgericht München einreichen.


Damit könnte sich der für das Frühjahr geplante Börsengang von Osram verzögern. Gespräche zwischen beiden Seiten seien abgebrochen worden. Die Siemens-Hauptversammlung hatte der Abspaltung mit 98 Prozent zugestimmt. Siemens prüft nach Angaben eines Sprechers, bei etwaigen Klagen ein Freigabeverfahren zu beantragen, um die Beschlüsse der Hauptversammlung trotz Klage in das Handelsregister einzutragen. Das ist Voraussetzung für die Börsenzulassung. Siemens will nur nur noch 19,5 Prozent der Osram-Anteile behalten. Weil ein klassischer Börsengang nicht gelang, sollen nun die Siemens-Anteilseigner für je zehn Siemens-Aktien zusätzlich eine Osram-Aktie erhalten.

Anzeige

Abspaltungsbericht Osram