weather-image
14°

Spieleentwickler-Konferenz GDC wegen Coronavirus verschoben

0.0
0.0
An der Tastatur
Bildtext einblenden
Aus Furcht vor dem Coronavirus wird die Spieleentwickler-Konferenz GDC in San Francisco verschoben. Foto: Silas Stein/dpa Foto: dpa

San Francisco (dpa) - Als nächstes großes Event der Technologie-Branche wird die Spieleentwickler-Konferenz GDC in San Francisco wegen der Coronavirus-Gefahr nicht wie geplant stattfinden. Sie werde von Mitte März auf den Sommer verlegt, teilten die Veranstalter mit.


Einen konkreten neuen Termin nannten sie zunächst nicht. Zuvor hatten bereits Schwergewichte wie Sony, Microsoft und Electronic Arts die Teilnahme an der Konferenz abgesagt.

Anzeige

Zur Games Developer Conference versammeln sich Insider aus der Spielebranche und Journalisten. Im vergangenen Jahr kamen 29.000 Teilnehmer. Im Sommer gibt es traditionell auch andere Events in der Industrie, die allem die E3 im Juni im Los Angeles und die Gamescom im August in Köln.

Wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 wurde bereits der Telekommunikations-Branchentreff Mobile World Congress in Barcelona im Februar abgesagt. Facebook strich schon jetzt die für Anfang Mai geplante Entwicklerkonferenz F8 in San Jose im Silicon Valles. Stattdessen soll es Ankündigungen per Livestream geben.

Ankündigung der GDC-Veranstalter