weather-image
17°

Hintergrund: Atari: Früher «Pong», heute iPhone-Spiele

Berlin (dpa) - Atari ist ein Pionier der Computerspiel-Branche: Das Unternehmen brachte vor 40 Jahren mit «Pong» eines der ersten erfolgreichen Videospiele auf den Markt. In dem legendären Titel wird ein Pixelklumpen (der Ball) mit zwei Strichen (den Schlägern) hin- und hergespielt.

Zunächst gab es diesen Bildschirmsport nur an Spielautomaten, später auch fürs Wohnzimmer. Über Jahre prägte Atari die Branche - mit Maschinen für Spielhallen, aber auch Konsolen und Heimcomputern. Darunter war der Atari ST, der in Deutschland viele Fans hatte. Ohne das US-Unternehmen sähe die Branche vermutlich anders aus.

Anzeige

Heute existiert es in seiner ursprünglichen Form allerdings nicht mehr: Als die noch junge Branche ab Mitte der 80er Jahre ihre erste existenzielle Krise durchmachte, wurden die Markenrechte verkauft. Heute gehören sie der französischen Firma Infogrames, die inzwischen als Atari auftritt. Das legendäre «Pong» soll aber wiederauferstehen: Zum 40. Jahrestag hat das Unternehmen einen Wettbewerb ausgerufen, in dem Entwickler ein Remake für iPhone und iPad machen sollen.

Aktuell macht Atari wieder Schlagzeilen, aber aus juristischen Gründen. Der Hersteller hat die Speicherplattform Rapidshare wegen Urheberrechtsverstößen verklagt.