weather-image

Deutsche Telekom treibt Tempo im Mobilfunknetz nach oben

0.0
0.0
Neuer Mobilfunkstandard
Bildtext einblenden
Der Technik-Chef der Telekom Deutschland, Bruno Jacobfeuerborn, hält den Prototyp eines Handys mit der speziellen Mehrantennentechnik MIMO in der Hand. Foto: Uwe Anspach Foto: dpa

Alzey (dpa) - Die Deutsche Telekom hat bei der Datenübertragung in ihrem Mobilfunknetz einen Rekord aufgestellt.


In einem Feldversuch unter realen Bedingungen wurde am Donnerstag in der rheinhessischen Stadt Alzey ein Wert von 580 Megabit pro Sekunde gemessen - das ist mehr als das Zehnfache der bislang üblichen Leistung im schnellen LTE-Netz.

Anzeige

Die Techniker des Bonner Unternehmens kombinierten dabei erstmals zwei Verfahren zur Steigerung der Bandbreite im LTE-Mobilfunknetz: Frequenzbündelung und eine spezielle Mehrantennentechnik zur Übertragung mehrerer Datenströme auf derselben Frequenz.

»Das werden wir demnächst für alle Kunden weltweit verfügbar machen«, sagte der Technik-Chef der Telekom Deutschland, Bruno Jacobfeuerborn, der Nachrichtenagentur dpa. Der genaue Zeitpunkt für die kommerzielle Einführung der als LTE-Advanced (LTE-A) bezeichneten Mobilfunktechnik hänge von den Handy-Herstellern ab.