weather-image

Daten-Turbo LTE soll mobiles Internet beflügeln

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Der langsame Aufbau von Webseiten auf Smartphone und Tablet soll mit der Datenfunk-Technik LTE endgültig der Vergangenheit angehören. Denn LTE (Long-Term Evolution) verspricht Download-Geschwindigkeiten bis 100 MBit pro Sekunde.


Zum Vergleich: Die einfachen DSL-Leitungen im Festnetz fangen bei 1 MBit/Sekunde an. Allerdings dürfte die Geschwindigkeit in mobilen Netzen in der Praxis oft niedriger sein, denn sie hängt auch davon ab, wie stark die Funkzellen ausgelastet sind.

Anzeige

Als Problem zeichnet sich allerdings ab, dass LTE nicht gleich LTE ist: Allein in Deutschland werden drei verschiedene Frequenzen benutzt: 800, 1800 und 2600 MHz. In Nordamerika sind es ganz andere Frequenzen, weswegen hierzulande die aktuelle iPad-Generation nicht auf die LTE-Netze zugreifen kann.

Außerdem sind die LTE-Netze erst im Aufbau. Vodafone etwa verspricht eine bundesweite Abdeckung mit der vierten Mobilfunk-Generation bis Frühjahr 2015. Die Deutsche Telekom will bis Jahresende 100 Städte mit LTE versorgt haben.