weather-image
21°

Alcatel-Lucent streicht in Deutschland 530 Stellen

Paris/Stuttgart (dpa) - Der Telekomausrüster Alcatel-Lucent hat seine Pläne für den im Sommer angekündigten Stellenabbau konkretisiert. Nach Angaben vom Donnerstag sollen allein in Deutschland 530 Arbeitsplätze wegfallen. Das ist mehr als jede zehnte der 3750 Stellen im Land.

Alcatel-Lucent
Alcatel-Lucent hat seine Pläne für den im Sommer angekündigten Stellenabbau konkretisiert. Es sollen allein in Deutschland 530 Arbeitsplätze wegfallen. Foto: Daniel Karmann/ Foto: dpa

Weltweit will das französische Unternehmen 5490 Arbeitsplätze abbauen. Am stärksten betroffen sei das Stammsitzland Frankreich mit 1430 Stellen, hieß es von der Gewerkschaft CGT in Paris. Die deutsche Alcatel-Lucent-Zentrale in Stuttgart bestätigte die Zahlen.

Anzeige

Alcatel-Lucent hatte im Juli erstmals angekündigt, etwa 5000 von zuletzt rund 76 000 Arbeitsplätzen abbauen zu wollen. Der Stellenabbau soll dazu beitragen, jährlich weitere 750 Millionen Euro einzusparen. Das Netto-Ergebnis des Konkurrenten von Ericsson und Nokia Siemens Networks (NSN) war im zweiten Quartal in die Verlustzone gefallen. Es verschlechterte sich im Vergleich zum Vorjahresquartal von plus 43 Millionen Euro auf minus 254 Millionen Euro.

Alcatel-Lucent Quartalszahlen