weather-image
11°

«White House Down»: Emmerich greift das Weiße Haus an

Berlin (dpa) - Roland Emmerich kehrt nach seinem «Anonymus»- Ausflug um das Leben von William Shakespeare mit lauten Explosionen ins Action-Genre zurück. In «White House Down» wird das Weiße Haus von Terroristen eingenommen.

«White House Down»
John Cale (Channing Tatum) soll den US-Präsidenten James Sawyer (Jamie Foxx) vor Terroristen retten. Foto: Sony Pictures Foto: dpa

Emmerich kommandiert Channing Tatum als muskulösen Ex-Soldaten und Polizisten zur Rettung des US-Präsidenten (Jamie Foxx) ab. Das gefährliche Treiben der Bösewichte bringt den Weltfrieden in Gefahr und legt am Ende Washingtons Machtzentrale in Schutt und Asche. Nach dem Skript von James Vanderbilt («The Amazing Spider-Man», «Zodiac - Die Spur des Killers») inszeniert Emmerich eine kurzweilige Mischung aus Actionspektakel und Buddy-Streifen.

Anzeige

White House Down, USA 2013, FSK ab 12, 137 Min., von Roland Emmerich, mit Channing Tatum, Jamie Foxx, Maggie Gyllenhaal, Richard Jenkins

White House Down