weather-image

«The Raid»: Harte Kampf-Action aus Indonesien

Berlin (dpa) - Die skrupellosesten Gangster und Mörder Jakartas halten sich in einem heruntergekommenen, 15-stöckigen Apartmentblock auf. Eine No-Go-Area, selbst für die Polizei. Und doch macht sich eine Elitetruppe daran, den Gebäudekomplex einzunehmen.

«The Raid»
Die indonesischen Schauspieler Yayan Luhian und Iko Uwais und der britische Regisseur Gareth Evans haben einen brutalen, aber sehr gelobten Actionfilm inszeniert. Foto: Kim Hee-Chul Foto: dpa

Inszeniert hat den äußerst brutalen Actionstreifen der Waliser Gareth Evans; wie schon bei «Merantau» arbeitet er auch diesmal mit dem indonesischen Darsteller und Kampfkünstler Iko Uwais zusammen. Die Musik stammt von Mike Shinoda, Mitglied der US-amerikanischen Rockgruppe Linkin Park. «The Raid», der schon mit vielen positiven Kritiken bedacht wurde, lief unter anderem beim Toronto International Film Festival.

Anzeige

(The Raid, Indonesien/USA 2011, 101 Min., FSK ab 18, von Gareth Evans, mit Iko Uwais)

Filmseite