weather-image
20°

Schauspielerin Susanne Lothar 51-jährig gestorben

Berlin (dpa) - Die Schauspielerin Susanne Lothar ist im Alter von 51 Jahren gestorben. Das teilte der Anwalt der Familie, Christian Schertz, in Berlin mit. Weitere Angaben machte er mit Hinweis auf die Privatsphäre der Familie nicht.

Susanne Lothar
Susanne Lothar ist tot. Foto: Jörg Carstensen Foto: dpa

Lothar galt als vielseitige Charakterdarstellerin. Die zerbrechliche Wahl-Berlinerin war mit dem Schauspieler Ulrich Mühe verheiratet, der 2007 im Alter von 54 Jahren an Krebs starb. Mit ihm hatte sie zwei Kinder, Sophie Marie und Jakob.

Anzeige

Die gebürtige Hamburgerin war sowohl Film- als auch Theaterschauspielerin, sie war am Burgtheater ebenso zu sehen wie im «Tatort». Mehrfach arbeitete sie mit dem österreichischen Regisseur Michael Haneke zusammen - so in dem preisgekrönten Kinofilm «Das weiße Band». Weitere Filme mit Haneke waren «Das Schloss» und «Die Klavierspielerin».

Bereits für ihr Filmdebüt in Tankred Dorsts «Eisenhans» (1983) hatte Lothar den Bundesfilmpreis erhalten. Mehrfach stand Lothar in Theaterarbeiten von Peter Zadek auf der Bühne, 1989 wurde sie als seine «Lulu» am Hamburger Schauspielhaus gefeiert. Das Fachblatt «Theater heute» wählte sie 1988 zur «Schauspielerin des Jahres».

Im vergangenen Jahr wirkte Lothar an der britischen Kinoproduktion «Anna Karenina» mit Jude Law und Keira Knightley mit, die in diesem Herbst in die Kinos kommen soll. Daneben drehte sie die Episode «Die Gurkenkönigin» der Krimiserie «Polizeiruf 110», in der sie die weibliche Hauptrolle spielte.