weather-image

Prager Fernsehturm startet in neuem Chic durch

Prag (dpa) - Spötter nennen ihn «die Rakete von Žižkov». 216 Meter hoch erhebt sich der Prager Fernsehturm über dem urigen Kneipenviertel mit dem unaussprechlichen Namen. Nun räumt ein Investor mit dem sozialistischen Muff im skurrilsten Sendeturm Tschechiens auf.

Das Aussichtsgeschoss bietet einen Rundumblick, nachdem störende Zwischenwände entfernt wurden. Demnächst werden ein Restaurant und eine besondere Kuriosität öffnen: Ein Hotelzimmer soll frisch vermählte Paare in luftige Höhen locken. Doch bei allen Verschönerungen ist ein Besuch nichts für Ästheten. In einer Umfrage wurde der Turm einmal zum hässlichsten Gebäude der Welt gewählt.

Anzeige

Prager Fernsehturm