weather-image

Mario Adorf denkt nicht ans Aufhören

Bergisch Gladbach (dpa) - Mario Adorf denkt auch nach mehreren Jahrzehnten vor der Kamera nicht ans Aufhören. Noch in diesem Jahr werde er im Fernsehen in dem Film «Das Krokodil» zu sehen sein, Anfang Dezember komme «Die Libelle und das Nashorn» ins Kino, sagte der 82-Jährige am Freitag in Bergisch Gladbach.

Mario Adorf
Der Schauspieler Mario Adorf bleibt aktiv. Foto: Henning Kaiser Foto: dpa

«Es gibt noch anderen Pläne und sehr schöne Rollen. Ich freue mich, dass noch so große Rollen für mich da sind.» Bis Ende November dreht Adorf zunächst im Kölner Raum und anschließend in Ungarn gemeinsam mit Katharina Derr und Hannelore Elsner den Kinofilm «Der letzte Mentsch». Darin spielt er die Hauptrolle - den Holocaust-Überlebenden Marcus.

Anzeige