weather-image

Londons Bürgermeister küsst königliches Krokodil 

Sydney (dpa) - Londons Bürgermeister Boris Johnson (49) hat am Dienstag ein Krokodil geküsst. Nicht irgendeines: Kroko George ist nach dem königlichen Baby von Prinz William und Kate benannt. Er lebt in Darwin in Australien, wo Johnson gerade Urlaub macht.

Boris Johnson
Boris Johnson küsst den kleinen George, das Krokodil. Foto: Ian Macfalane Foto: dpa

Der Reptilienpark Crocosaurus Cove schenkte das Baby-Krokodil den Royals symbolisch zur Geburt. Kroko George war an dem Tag geschlüpft, als Kate und William die Schwangerschaft bekanntgaben. Kroko George durfte sich dem Bürgermeister nur mit verbundener Schnauze nähern.

Anzeige

Der Reptilienpark hofft, dass Prinz George bald mit seinen Eltern zu Besuch kommt. «Sie können ihn anschauen, bevor aus ihm eine Handtasche oder etwas anderes gemacht wird», meinte Johnson trocken.

Facebook-Seite von Kroko George