weather-image

Jonas Kaufmann nach Krankheitspause gefeiert

München (dpa) - Star-Tenor Jonas Kaufmann (43) ist nach seiner Krankheitspause wieder in Bestform. Bei seinem ersten Konzert in Deutschland nach der mehrwöchigen Auszeit begeisterte er am Mittwochabend das Publikum in seiner Heimatstadt München.

Jonas Kaufmann
Jonas Kaufmann gab sein erstes Konzert nach wochenlanger Krankheit. Foto: Volker Dornberger Foto: dpa

Franz Schuberts Liederzyklus «Winterreise» sang der Tenor ohne eine Pause und zog die Zuhörer mit dem emotionalen Wechselspiel des einsamen Wanderers in seinen Bann. Das Publikum bedankte sich für die grandiose Darbietung mit tosendem Applaus - und Kaufmann bewies erneut Ausdauer: Siebenmal kehrte er zusammen mit Pianist Helmut Deutsch zurück auf die Bühne, bevor sich die Zuhörer von ihm trennen konnten.

Anzeige

Kaufmann hatte in den vergangenen Monaten mehrere Konzerte wegen Problemen mit den Stimmbändern absagen müssen. Bei seinen Fans warb Kaufmann um Verständnis für die Pause. «Der Infekt, den ich mir Ende April zugezogen hatte, war derart hartnäckig, dass ich diese Zeit einfach brauchte, um wieder völlig gesund zu werden», schreibt er auf seiner Homepage. Dass es heutzutage für viele Menschen alarmierend klinge, wenn ein Sänger nach einer Erkrankung länger pausiere, habe sicher auch mit der schnelllebigen Zeit zu tun. «In früheren Opern-Zeiten waren solche Zwangspausen nichts Ungewöhnliches: man hat sich eben für alles mehr Zeit genommen, so auch für die vollständige Genesung.»

Homepage Kaufmann

Staatsoper