weather-image

Ergreifend: «Der Geschmack von Rost und Knochen»

Berlin (dpa) - Die Côte d'Azur und der Film gehören zusammen. Der Glanz der Filmfestspiele hat den französischen Landstreifen am Mittelmeer weltberühmt gemacht.

«Der Geschmack von Rost und Knochen'
Stéphanie (Marion Cotillard) auf Tuchfühlung mit einem Killerwal. Foto: Wild Bunch Germany Foto: dpa

Im Spielfilm «Der Geschmack von Rost und Knochen» von Regisseur Jacques Audiard («Ein Prophet») gehört die Küste nun sogar zu den wesentlichen Protagonisten. Hier nämlich erleben Stéphanie (Marion Cotillard) und Ali (Matthias Schoenaerts) eine Liebesgeschichte voller extremer Erfahrungen. Nicht nur müssen die Killerwahl-Trainerin und der Gelegenheitsarbeiter soziale Schranken überwinden. Vor allem müssen sie mit wirklich dramatischen Schicksalsschlägen fertig werden.

Anzeige

Die ausgefeilte Inszenierung, das mitreißende Schauspiel und der ganz spezielle Charme der Landschaft sorgen für ein wirklich ergreifendes Filmerlebnis.

(Der Geschmack von Rost und Knochen, Belgien, Frankreich 2012, 120 Min., FSK ab 12, von Jacques Audiard, mit Marion Cotillard, Matthias Schoenaerts, Armand Verdure)

Filmseite