weather-image

«Der deutsche Freund»: Liebesdrama um NS-Vergangenheit

Berlin (dpa) - Eine Liebe in Zeiten des politischen Umbruchs: Jeanine Meerapfel erzählt in ihrem Kinodrama «Der deutsche Freund» von einer Tochter jüdischer Emigranten in Argentinien, die sich in den deutschen Nachbarsjungen verliebt.

'Der deutsche Freund'
Die Hauptdarsteller des Films: Benjamin Sadler, Celeste Cid und Max Riemelt (l-r). Foto: Frank Rumpenhorst Foto: dpa

Als der junge Mann (Max Riemelt) erfährt, dass sein Vater SS-Obersturmbannführer war, bricht er mit seiner Familie und geht schuldgetrieben nach Deutschland zurück. Die jüdische Freundin (Celeste Cid) hält trotz allem an der Liebe fest, muss aber schmerzlich erfahren, wie sehr die Vergangenheit noch die Gegenwart bestimmt.

Anzeige

(Der deutsche Freund, Deutschland/Argentinien 2012, 100 Minuten, FSK ab 0, von Jeanine Meerapfel, mit Celeste Cid, Max Riemelt und Benjamin Sadler)

Filmseite