weather-image
19°

Christian Thielemann ist in Bayreuth die Gage egal

Bayreuth (dpa) - Bei seinen Auftritten in Bayreuth ist dem Dirigenten Christian Thielemann (53) die Gage egal - auch wenn die Mühen bei den Festspielen groß sind.

Christian Thielemann
Thielemann ist vom Bayreuther Festspielhaus begeistert. Foto: Daniel Karmann Foto: dpa

«Bayreuth ist mir ein Herzensanliegen. Wenn ich meine Lohntüte sehe, wird mir immer ziemlich schlecht, besonders nach den "Ring"-Jahren - so kaputt, wie man da nach Hause kam», sagte Thielemann dem «Nordbayerischen Kurier» (Dienstag). Doch auch nach 110 Aufführungen, die er in Bayreuth inzwischen schon dirigiert hat, sei er immer noch davon überzeugt: «Das ist das tollste Theater auf der ganzen Welt.»

Anzeige

Thielemann, künftiger Chefdirigent der Dresdner Staatskapelle, dirigiert in diesem Jahr sowohl die Neuproduktion «Der Fliegende Holländer» als auch die «Tannhäuser»-Wiederaufnahme. 2006 bis 2010 war er musikalischer Leiter der «Ring»-Produktion von Tankred Dorst.

Zudem fungiert er als musikalischer Berater der Festspielchefinnen Katharina Wagner und Eva Wagner-Pasquier. Deren Verträge laufen 2015 aus. Thielemann verneinte ein Interesse daran, dann den Chefposten am Grünen Hügel zu übernehmen: «Unter diesen Umständen, mit ständigen Verhandlungen - nein, ohne mich. Verwaltungsdirektor möchte ich auf keinen Fall spielen. Ich will auch noch ein bisschen Privatleben haben.»

Infos zu Christian Thielemann auf den Festspiel-Seiten