weather-image
16°

Chris Pratt wird zu Vince Vaughns Anwalt

Los Angeles (dpa) - US-Schauspieler Chris Pratt («Die Kunst zu gewinnen - Moneyball») soll für die Neuverfilmung der kanadischen Komödie «Starbuck» unter die Anwälte gehen.

Chris Pratt
US-Schauspieler Chris Pratt und seine Ehefrau Anna Faris erwarten ihr erstes gemeinsames Kind. Foto: epa Foto: dpa

Laut dem Branchenblatt «Variety» wird Pratt den Rechtsbeistand der Hauptfigur, gespielt von Vince Vaughn («All Inclusive - Couples Retreat»), darstellen. Regisseur Ken Scott, der 2011 bereits die französische Version des Streifens produziert hat, will das englische Remake nach seinem eigenen Drehbuch verfilmen.

Anzeige

In der Komödie erfährt Vaughn, dass er als Samenspender 533 Kinder gezeugt hat, von denen viele auf der Suche nach ihrem Vater sind. Während er entscheiden muss, ob er seine Identität preisgibt, eröffnet ihm seine Freundin, mit dem ersten gemeinsamen Nachwuchs schwanger zu sein. Pratt ist derzeit mit der Komödie «Fast verheiratet» in den deutschen Kinos und wird demnächst in Kathryn Bigelows («Tödliches Kommando - The Hurt Locker») Action-Film über Osama bin Laden zu sehen sein.