weather-image

Billy Talent punkten mit «Dead Silence»

Berlin (dpa) - Geradezu besinnlich starten Billy Talent in ihr neues Album «Dead Silence». Die Uhr tickt, die Saiten der Akustikgitarre zirpen, Harmoniegesang erklingt und ein bittersüßes Cello weht in «Lonely Road To Absolution» vorbei.

Billy Talent
Direkt auf Platz eins: Billy Talent. Foto: Dustin Rabin Foto: dpa

Nur ein Intro, denn mit dem Song «Viking Death March» knüppeln die Kanadier auf Album Nummer vier mit ihrem an den 90er Jahren geschulten Power-Pop-Rock ungebremst los. In Deutschland ging es damit ebenso ungebremst gleich auf Platz eins der Charts. Billy Talent haben auch nach fast 20 Jahren nichts von ihrer Energie verloren.

Anzeige

Hin und wieder wieder gönnt sich das Quartett auf «Dead Silence» auch kleine Atempausen. «Stand Up And Run» oder «Swallowed Up By The Ocean» (Piano-Intro) sind solch (bisweilen) romantische Miniaturen. Mit dem Titelsong «Dead Silence» beenden Billy Talent schließlich nach einer Tour de Force mit viel Pathos ihr viertes Album. «Tödliche Stille» ist nichts für die Kanadier, die am 8. Oktober bei Stefan Raabs «TV Total» auftreten wollen

Vorher schon starten Billy Talent ihre große Deutschland-Tournee: 29.09.Dresden - Messehalle, 30.09. Stuttgart - Schleyerhalle, 02.10. München - Zenith, 07.10. Frankfurt - Festhalle, 09.10. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle, 10.10. Münster - Halle Münsterland, 11.10. Hamburg - Sporthalle, 13.10. Berlin - Max-Schmeling-Halle, 14.10. Saarbrücken - E-Werk

Website