weather-image

«Babycall»: Brillanter Psycho-Thriller

Berlin (dpa) - Plötzlich schlägt das Babyphone Alarm: Aus dem Lautsprecher dringen Schreie! In Panik läuft Anna in das Zimmer ihres Sohnes Anders. Aber mit dem Jungen ist alles in Ordnung. Seit die junge Mutter vor ihrem gewalttätigen Ehemann geflüchtet ist, bewacht sie Anders mit manischer Sorgfalt.

«Babycall»
In «Babycall» steht die eigene Wahrnehmung zur Disposition. Foto: NFP Foto: dpa

Mit Hilfe eines Mitarbeiters im Elektronik-Markt begreift Anna, dass die Quelle für die Geräusche anderswo im Haus zu finden ist. Die Funkanlage reicht offenbar bis in eine Nachbarwohnung. Ist dort ein Mord geschehen? Anna forscht nach. Doch durch einen unerwarteten Zwischenfall wird ihr plötzlich bewusst, dass nicht alles, was sie sieht, real ist. Wie weit kann sie ihrer Wahrnehmung bloß trauen?

Anzeige

(Babycall, Norwegen, Schweden, Deutschland 2011, 96 Min., FSK ohne Angabe,von Pål Sletaune, mit Noomi Rapace)

Filmseite