weather-image

»Klassik im Abendrot« auf Gut Immling

Die Sonnenuntergänge auf Gut Immling sind traumhaft. In diesem Jahr konnten sie die Besucher des 16. Opernfestivals Gut Immling zumeist in der Opernpause bereits mehrfach erleben. Sonnenuntergänge verbunden mit romantischer Musik unter freiem Himmel – das ist wahrlich atemberaubend. Mit der neuen Konzertreihe »Klassik im Abendrot« erleben die Festivalbesucher in den nächsten Wochen noch zwei Mal ein Konzerterlebnis für alle Sinne – bei schönem Wetter immer vor der Kulisse der untergehenden Sommersonne.

Auf dem Programm des bis 12. August dauernden Festivals stehen noch zwei »Klassik im Abendrot«-Abende: »Nur wer die Sehnsucht kennt?« (19. 7.), ein Konzertabend der tiefen Gefühle von Liebesleid und Liebesfreud und »An den Mond« (2. 8.), ein musikalisches Erlebnis mit Musik, inspiriert vom Zauber des Vollmondes und der Nacht.

Anzeige

Musikalisch gestaltet werden die Abendrot-Konzerte von der Pianistin Kamila Akhmedjanova, Sängerinnen und Sängern des Festivals und dem Festival-Streichorchester »Georgian Sinfonietta«. Verena von Kerssenbrock wird Gedichte vortragen. Kartenbestellung unter Tel. 08055/90340.