weather-image
14°

Praktizierte Inklusion

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Bunt gemischte Trainings- und Sportgruppen aus dem Sonderpädagogischen Förderzentrum Traunstein und der Mittelschule Unterwössen verbrachten einen gemeinsamen Sporttag im Sportzentrum in Traunstein.

Traunstein. Inklusion, die Akzeptanz eines jeden Menschen in seiner Individualität und die völlige Teilhabe von allen Menschen an allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens, ist derzeit in aller Munde. Das Sonderpädagogische Förderzentrum Traunstein und die Mittelschule Unterwössen praktizierten nun Inklusion auf ihre Art ganz praktisch: Sie veranstalteten einen gemeinsamen Sporttag.


Das Sportzentrum Traunstein in Haslach hatte dafür die Flächen und Geräte und auch die nötigen Trainer zur Verfügung gestellt, die sich um die vielen Schüler kümmerten. Die Siebt- bis Neuntklässler konnten dabei in den wechselnden Stationen an Kraft- und Ausdauergeräten genauso ihr sportliches und konditionelles Können versuchen, wie beim beliebten Bouldern, dem Klettern ohne Seil.

Anzeige

Aber auch bei Zumba, der kombinierten Form zwischen Aerobic und internationalen Tänzen, und einer praktischen Übung in der Kampfkunst konnten sie ihr Geschick beweisen. Gerade beim Kampfsport konnten – von den Schulen und vom Geschlecht her bunt gemischt – die Schüler auch neues Selbstbewusstsein tanken, was insbesondere auch für die weiblichen Teilnehmer galt.

Die Beteiligten zeigten sich zum Ende der Inklusionsveranstaltung bei einem gemeinsamen Imbiss gleichermaßen wie die Lehrer sehr angetan. »Uns war wichtig, dass die Schüler Freude an der Bewegung vermittelt bekommen und auch Schüler einer anderen Schulart kennenlernen«, lobte Sportlehrer Roman Machatschek vom Förderzentrum den erfolgreichen Tag. Dieser soll nun jedes Jahr stattfinden. awi