weather-image
12°

Pallingerin gewinnt bei »bunt statt blau«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sandra Rauschecker (Zweite von links) ist die Siegerin der Landkreise Traunstein und Berchtesgadener Land. Mit ihr freuten sich (von links) Dr. Robert Anzeneder (Schulleiter Johannes-Heidenhain-Gymnasium), Petra Hochreiter (Präventionslehrerin) und Michael Schneider (DAK Traunstein).

Traunstein – Die 16-jährige Sandra Rauschecker aus Palling ist die Regionalsiegerin der Landkreise Traunstein und Berchtesgadener Land des bundenweiten Plakatwettbewerbs gegen Komasaufen. Unter dem Motto »bunt statt blau« beteiligten sich heuer mehr als 10 500 Schüler am Wettbewerb.


Sandra Rauschecker, die derzeit die zehnte Klasse am Johannes-Heidenhain-Gymnasium in Traunreut besucht, zeigte auf ihrem Bild auf eine eindrucksvolle Weise, wie eine Alkoholabhängigkeit zur persönlichen Isolation führen kann und somit Menschen von ihrer Umwelt vollständig ausgrenzt.

Anzeige

»Die Ideen der jungen Künstler zum Thema Alkoholmissbrauch sind auch im sechsten Wettbewerbsjahr beeindruckend«, sagt Michael Schneider von der DAK-Gesundheit. »Jedes Bild hat eine eigene Botschaft, mit denen die Teilnehmer auf Risiken des Rauschtrinkens aufmerksam machen.«

Schneider freut sich über 42 teilnehmende Schüler aus unserer Region: »Im Kampf gegen Alkoholmissbrauch klärt der Wettbewerb ohne erhobenen Zeigefinger auf. Wenn sich Jugendliche intensiv und kreativ mit dem Thema beschäftigen, hat dies meist positive Folgen. Viele Teilnehmer gehen vernünftiger mit Bier, Schnaps oder Wein um und haben so auch eine wichtige Vorbildfunktion für andere Jungen und Mädchen.« fb