weather-image
20°

Montessorischule bietet Wahlfach Imkerei an

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der Bienenzuchtverein Traunstein hat an der Montessorischule einen Bienenstand errichtet. Die Mitglieder verteilten in diesem Rahmen auch Honigbrote an die Schüler. (Foto: Mix)

Traunstein. Die Montessorischule bietet ihren Schülern ab dem neuen Schuljahr das Wahlfach Imkerei in Zusammenarbeit mit dem Bienenzuchtverein Traunstein an. Der Verein hat bereits ganz in der Nähe der Schule am Waldrand Bienenkästen aufgestellt und die Schüler zu einer ersten Kostprobe des bayerischen Honigs eingeladen.


Die Honigbiene ist in den hiesigen Breiten immer mehr vom Aussterben bedroht. Die Bienenzucht ist daher wichtiger denn je und die Imker suchen händeringend nach Nachwuchs. Es ist daher ein Anliegen des Traunsteiner Bienenzuchtvereins, das Interesse an den Bienen und an der Imkerei entsprechend zu fördern. Nicht zuletzt aus diesem Grund entstand die Idee, an der Montessorischule, als einer der wenigen Schulen in Deutschland, die Bienenzucht als Wahlfach anzubieten.

Anzeige

Die Vorarbeiten sind erledigt, der Bienenzuchtverein sponserte die Bienenkästen sowie die drei ersten Bienenvölker und die notwendige Schutzkleidung für die Kinder. Alle notwendigen Geräte werden leihweise zur Verfügung gestellt und die ehrenamtlichen Vereinsmitglieder stehen der Schule zudem mit Rat und Tat zur Seite. Rund 800 Euro lässt es sich der Verein kosten, das Wahlfach an der Schule auf Dauer einzurichten.

Lehrerin Anna-Maria Gnandt hat bereits entsprechende Bienenlehrgänge absolviert und wird den wöchentlichen Unterricht mit Unterstützung des pensionierten Lehrers und erfahrenen Imkers Eberhard Spörlein halten. mix