weather-image
18°

Filmpreis für »Superbleistift und Superradsi«

0.0
0.0

Trostberg. Ein kleines Filmfest für Nachwuchs-Filmemacher fand jetzt im Trostberger Stadtkino statt. Im Rahmen der »Mankei Trickfilmtage Oberbayern« produzierten wieder zahlreiche Schulklassen und Jugendgruppen aus der Region fantasievolle Trickfilme, von denen die sechs besten im Stadtkino Premiere feierten. Den Film der Mittelschule Traunreut wählte die Jury als Gesamtsieger aus, zudem durfte sich die Franz-Liszt-Mittelschule Waldkraiburg über den Publikumspreis freuen.


Ein übermütiger Zauberlehrling aus Knete, freche Superhelden in Form eines Bleistifts und eines Radiergummis, ein pickelgeplagtes Mädchen mit einer Wunderpaste – vielfältig und fantasievoll waren die Protagonisten der Trickfilme, die im Trostberger Stadtkino zu sehen waren. Die Premiere und die Preisverleihung dienten als Abschluss für die diesjährigen »Mankei Trickfilmtage Oberbayern«, die die Medienagentur Q3 in Übersee in Zusammenarbeit mit dem Bezirksjugendring Oberbayern, der Evangelischen Medienzentrale Bayern und dem Trostberger Stadtkino organisiert hat.

Anzeige

Während des gesamten Schuljahrs konnten sich Schulklassen und Jugendgruppen aus der Region eine so genannte Trickfilmbox und die zugehörige technische Ausstattung ausleihen, um ihr ganz eigenes Filmprojekt auf die Beine zu stellen. Bei der Trickfilmbox handelt es sich um eine Kiste, an deren Deckel eine Webcam befestigt ist. Auf dem Boden der Kiste werden die Bewegungsabläufe in vielen einzelnen Bildern gelegt und fotografiert. Ein Computerprogramm ermöglicht es schließlich, die einzelnen Fotos zu einem Trickfilm zusammen zu fügen.

»Man hat sich das ähnlich vorzustellen, wie ein Daumenkino«, erklärt Stefanie Pickl von Q3. »Man kann eigentlich alles in dieser Trickbox animieren, sofern es darunter passt.« So könne man Figuren aus Knete ebenso animieren wie Gebasteltes, Spielzeug oder gar Gummibärchen. In diesem Jahr sei sehr viel gebastelt und geknetet worden, so Pickl.

Für ihre Trickfilme mussten sich die Kinder zunächst eine Geschichte überlegen und ein Drehbuch schreiben, außerdem Kulissen und Figuren basteln. Heuer nahmen 20 Klassen und Jugendgruppen aus dem ganzen Landkreis Traunstein und darüber hinaus an dem Trickfilmprojekt teil. Aus allen eingereichten Filmen wählte eine Jury die sechs besten Filme aus.

Zur Premiere und Preisverleihung waren zwei Klassen der Mittelschule Traunreut, eine Gruppe der Mittelschule Trostberg sowie die Teilnehmer der Franz-Liszt-Mittelschule Waldkraiburg, der Montessori-Schule Traunstein und der Mittelschule Grassau gekommen. Die anwesenden Kinder durften selbst einen Publikumspreis vergeben, der durch lautes Jubeln, Klatschen und Stampfen ermittelt wurde. Der Nachwuchs als Waldkraiburg konnte sich dabei mit seiner Knetfiguren-Animation »Der Zauberlehrling« durchsetzen. Die Jury entschied sich für den Film »Superbleistift und Superradsi« von der Mittelschule Traunreut, unter anderem weil er »fantasievoll« und »super gezeichnet« war. Ihr Preis: die Teilnahme an einem professionellen Trickfilm-Projekt.