weather-image
14°

Die Läufer ins Ziel trommeln

0.0
0.0

Traunreut – Seit knapp zehn Jahren bereichert die Trommlergruppe des Traunreuter Johannes-Heidenhain-Gymnasiums musikalisch den sieben Kilometer langen Traunreuter Stadtlauf. Auch heuer werden Schüler der Klassen 5 bis 12 vor dem Cityhaus wieder für beste Stimmung und Unterhaltung sorgen und die Läufer zusätzlich motivieren.


»Wir trommeln wieder so lange, bis der letzte Läufer das Ziel erreicht hat«, verspricht Englisch- und Französischlehrerin Christina Falter, die die Trommlergruppe vor zwölf Jahren ins Leben gerufen hatte. Damals bestand sie aus drei Lehrern und zwei Schülern und wuchs dann schnell auf 20 bis 30 Schüler an. Falter zufolge sei es »einfach ein tolles Erlebnis für die Schüler, Teil des Geschehens zu sein« und auch eine »besondere Ehre«, das Läuferfeld mit mitreißenden afrikanischen Klängen und Melodien aus Ghana und Guinea anfeuern zu dürfen.

Anzeige

Trotz allem sei der »Trommel-Marathon« besonders für ihre jüngsten Schützlinge ganz schön anstrengend und kraftraubend. Bei jenen Trommeln, die mit Schultergurten getragen werden, müsse man deshalb immer wieder mal durchwechseln.

»Unsere Finger brauchen nach dem Trommeln eine besondere Pflege«, verrät Abiturientin Isabella Kontschinsky mit einem Schmunzeln. Sie wird heuer ein letztes Mal als Schülerin mittrommeln und kann den Startschuss für den 13. Traunreuter Stadtlauf am Freitag um 19.15 Uhr kaum erwarten. mmü