weather-image
22°

Rasante Abfahrt im Pulverschnee

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die neun Waginger Skitourengehen stiegen zum Filzmooshörndl auf – dabei sahen sie unter anderem den Gipfel des Draugsteins. (Foto: Lorenz Mayer)

Bei sehr guten Schneebedingungen unternahm der Waginger Alpenverein eine Skitour zum Filzmooshörndl im Großarltal. Bei der Zufahrt durchs Ellmautal, einem in Großarl-Dorf abzweigenden Seitental, waren die steilen Grashänge zur Linken mit ihren stattlichen Bergbauernhöfen noch aper, aber vom Ausgangspunkt nahe des Grundlehens an gab es genügend von der weißen Pracht.


Entlang eines uralten Almwegs, den mittlerweile mehrmals eine Almstraße kreuzt, ging es zunächst zur Filzmoos-alm, dann über weitläufige Almböden und zuletzt etwas steiler hinauf zum Filzmooshörndl (2187 Meter). Trotz des graublau-verschleierten Himmels bot sich eine sehr gute Aussicht. Der im Gipfelhang noch teilweise windgepresste Schnee wurde während der Abfahrt hinunter zur Filzmoos-alm immer pulvriger. Nach einer Brotzeitpause auf der Hausbank der geschlossenen Almhütte zogen die neun Tourengeher die Felle noch einmal auf und stiegen über sanfte Hänge zur Wiesenkuppe des Loosbichls hinauf. Dort warteten herrliche Hänge, nicht mehr unverspurt zwar, aber mit weichem und tiefem Pulverschnee, die direkt hinunter zum Ausgangspunkt führten. fb

Anzeige