weather-image

Zwei Heimspiele in der AKG-Halle

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er hofft mit dem TV Traunstein auf einen Heimsieg gegen den SV Wacker Burghausen: Julian Rosnitschek (am Ball), hier gegen Schwabings Samuel Maier. (Foto: Weitz)

Nach einwöchiger Spielpause greifen die TVT-Basketballer am heutigen Samstag wieder ins Geschehen ein. Um 19 Uhr empfängt die Herren I in der Bayernliga den SV Wacker Burghausen.


Dabei kommt es zu einem Wiedersehen mit Ex-Trainer Enes Tadzic, der nun seit Sommer die Geschicke des Aufsteigers von der Salzach leitet. Bereits um 16.30 Uhr sind die Damen in der AKG-Halle aktiv, in der Bezirksliga trifft die MSG TVT/SVS auf den Tabellenzweiten TSV Vaterstetten. Nach dem ersten Auswärtserfolg bei der DJK Kaufbeuren stand für die Traunsteiner Basketballer ein freies Wochenende an. Grund dafür war der günstige Bayernliga-Spielplan, der es ermöglicht, die Pokalbegegnung mit der Ligapartie in Staffelsee kurz vor Weihnachten (14. Dezember) zusammenzufassen.

Anzeige

Die Zeit seit dem Wochenbeginn wurde dafür umso intensiver genutzt, um weiter am Spiel zu arbeiten. Besonderes Augenmerk legt TVT-Trainer Markus Haindl weiterhin auf die Defensive. Er erwarte »von seiner Mannschaft die richtige Einstellung, den vollen Einsatz und den absoluten Willen, das Derby gegen Wacker Burghausen zu gewinnen.«

Burghausen konnte in der Liga gleich zu Beginn ein Ausrufezeichen setzen und bezwang den ESV Staffelsee vor heimischem Publikum. In der Folge trat der SV oft dezimiert an und steht nach einer 67:111-Niederlage am Wochenende gegen den MTSV Schwabing bei einer Bilanz von zwei Siegen und drei Niederlagen dicht hinter dem TVT (3:2). Insbesondere für die Rückkehrer Marko Vasic und Sebastian-Brian Foltys, die dem Trainer folgten, wird es ein besonderes Spiel. Somit ist alles angerichtet für ein packendes und emotionales Derby, das die Traunsteiner Herren gemeinsam mit ihrem treuen Publikum für sich entscheiden wollen.

Bei den Damen sah der Terminkalender zuletzt eine deutlich längere Spielpause vor als bei ihren männlichen Kollegen. Drei Wochen nach der 39:51-Niederlage in Rott trifft die MSG TVT/SVS heute Nachmittag auf den TSV Vaterstetten.

Im Vorjahr musste sich die Kösterke-Truppe in zwei ausgeglichenen Duellen jeweils geschlagen geben. Vaterstetten reist mit dem Selbstvertrauen aus zwei Saisonsiegen bei ebenso vielen Begegnungen in die Große Kreisstadt. Mit Neugierde darf das Traunsteiner Publikum also erwarten, wie sich die heimischen Korbjäger am großen Heimspieltag präsentieren. SG/SK