weather-image
25°

TVT-Basketballer mit neuer Schulkooperation

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Basketball-Abteilungsleiter Franz Buchenrieder (links) und der Steiner Gesamtleiter Sebastian Ziegler freuen sich über die Partnerschaft. (Foto: Doroshko)

Die Basketballer des TV Traunstein bauen ihr Breitensport-Angebot durch eine Partnerschaft mit der Schule Schloss Stein – und damit erstmals auch über die Stadtgrenzen hinweg – weiter aus.


Bereits seit September bestehen Kooperationen mit der Ludwig-Thoma-Grundschule, dem Annette-Kolb-Gymnasium und dem Chiemgau-Gymnasium in Traunstein. Im Rahmen der Initiative »Sport nach Eins« kamen die dortigen Schüler im vergangenen Schuljahr in den Genuss von Basketball-Einheiten an den Nachmittagen.

Anzeige

Kernstück der neuen Kooperation eine »Neigungsgruppe Basketball« als zusätzliches Sportangebot für die Schüler der staatlich anerkannten Privatschule, die durch einen lizenzierten Trainer des Turnvereins angeleitet werden. Neben anderen Sportarten wie Tennis, Reiten oder Segeln will die Schule durch den Teamsport Basketball einerseits das Schulsportangebot inhaltlich erweitern, andererseits auch in der Wertevermittlung in Sachen Teamgeist, Disziplin und Freude an der Bewegung neue Akzente setzen.

»Für die Schule Schloss Stein integriert sich das Angebot der Traunsteiner perfekt in unser System der insgesamt 20 Neigungsgruppen und wir freuen uns daher sehr auf den frischen Wind durch die TVT-Basketballer«, äußert Sebastian Ziegler, der Gesamtleiter des Gymnasiums, seine Freude über den Vertragsabschluss.

Im Gegenzug unterstützt die Privatschule die Basketballer in Form einer Werbepartnerschaft, die mit dem Förderverein geschlossen wurde. Entsprechend begeistert zeigt sich Franz Buchenrieder, der die Kooperation eingefädelt hat: »Ich bin überzeugt, dass wir hier eine klassische Win-Win-Situation schaffen werden«, betont der neue Abteilungsleiter und Sportdirektor der Traunsteiner Basketballer. »Die gegenseitige Wertschätzung der Partner war von Anfang an deutlich spürbar und hat nach wenigen Vorgesprächen jetzt zum Vertragsabschluss geführt.«

Jugendkoordinator Luis Pires ist hauptberuflich im Internat tätig und stellte den Erstkontakt her. Zum Schulbeginn werden Bayernligaspieler des TV Traunstein eine Erst-Präsentation in der Schule geben. Anschließend können sich interessierte Schüler aller Altersklassen in die Meldelisten für Basketball eintragen. Zudem werden auch die Inhalte der Social-Media-Auftritte und die Veranstaltungskalender der beiden Partner miteinander vernetzt.

»Wir sind überzeugt, dass wir mit unseren langfristig angelegten Schulsport-Kooperationen einen gewissen Beitrag zum Breitensport-Angebot in Stadt und Region leisten. Dazu erhoffen wir uns natürlich, dass vielleicht das ein oder andere Talent so den Weg zu unserem Verein findet«, erklärt Franz Buchenrieder getreu dem Motto »Basketball macht Schule«. SK/FB