weather-image
29°

Nächster Heimspieltag für TVT-Basketballer

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Doppelt gefordert: Lukas Schwankner – hier bei einem seiner Dreipunktewürfe – ist heute mit beiden Herrenmannschaften des TVT am AKG im Einsatz. (Foto: Weitz)

Eine Woche nach dem überzeugenden 91:50-Heimsieg gegen den TV Memmingen sind die Bayernliga-Korbjäger des Turnvereins Traunstein heute, Samstag, erneut daheim gefordert. Um 19 Uhr trifft die Mannschaft der Herren I in der AKG-Halle auf die DJK Kaufbeuren.


Trainer Markus Haindl, der erneut mit Personalproblemen zu kämpfen hat, fordert auch gegen den Aufsteiger ein geschlossenes Auftreten, um in der Erfolgsspur verbleiben zu können. Zum Auftakt des Heimspieltags empfängt die Zweite Mannschaft um 14 Uhr die BSG Töging/Jettenbach in der Halle an der Güterhallenstraße. Dabei will sich die junge Griffin-Truppe nach dem Erfolg gegen Trostberg mit einem weiteren Sieg in der oberen Tabellenhälfte der Bezirksklasse Südost festsetzen.

Anzeige

Trotz der geglückten Revanche gegen Memmingen gab es in den vergangenen Tagen durchaus Sorgenfalten beim TVT-Coach. Zwar hatte sein Team sportlich überzeugt, jedoch bleibt eine Misere weiter bestehen. »Die Voraussetzungen waren in der abgelaufenen Woche leider nicht viel besser als in der vorherigen«, so Markus Haindl, der weiterhin einige angeschlagene und verletzte Spieler zu beklagen hat.

Die bei einem unglücklichen Zusammenprall im Training erlittene Verletzung von Stefan Gruber stellte sich in der Zwischenzeit gar als ein erneuter Muskelbündelriss im Oberschenkel heraus. Wie schon vor Weihnachten wird der Topscorer damit vier bis sechs Wochen pausieren müssen. Vor der Abschlusseinheit am gestrigen Freitagabend hegte der Traunsteiner Übungsleiter zumindest die Hoffnung, dass die zuletzt wegen Krankheit abgemeldeten Akteure um Kenan Biberovic noch rechtzeitig genesen.

Dank der im vorigen Sommer beschlossenen Ausweitung des Trainingskaders sowie der weiter vorangetriebenen Integration der U-20-Spieler wird Haindl heute in jedem Falle auf eine volle Bank zurückgreifen können. »Unabhängig vom Kader wollen wir die Heimserie fortsetzen«, gibt er sich im Vorfeld der Partie kämpferisch, »es geht wie letztes Wochenende darum, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu überzeugen, den Zuschauern etwas zu bieten und somit weiter in der Erfolgsspur zu bleiben.«

Als gutes Omen soll dabei die Begegnung aus der Hinrunde dienen, welches eine ebenfalls nicht in Vollbesetzung angetretene Herren I bei Aufsteiger Kaufbeuren mit 59:48 für sich entscheiden konnte. Die Allgäuer werden heute mit großer Motivation erwartet, stecken sie doch als Tabellenzehnter der Bayernliga Süd (3 Siege, 10 Niederlagen) mitten im Abstiegskampf.

Jenen scheint die Zweite Mannschaft des TVT in der Bezirksklasse längst hinter sich gelassen zu haben. Im heutigen Heimspiel (14 Uhr, ebenfalls AKG-Halle) gegen die BSG TuS Töging/SpVgg Jettenbach greift das Team von Lorenzo Griffin (Rang 5, 6:6) nach dem zweiten Erfolg in Serie. Wie schon am vergangenen Sonntag gegen den TSV Trostberg (54:49) soll dabei eine kompakte Defensive den Grundstein für den Sieg legen. SK