Jahrgang 2006 Nummer 7

Pontifikatsmedaille im Traunsteiner Rathaus

Oberbürgermeister Fritz Stahl stellt sie für das »Papst-Fenster« zur Verfügung





»BENEDICTUS XVI P. M. ANNO I« – Benedikt XVI. im ersten Jahr seines Pontifikates: So lautet die Inschrift auf einer in limitierter Auflage (6000 Stück) herausgegebenen silbernen Pontifikatsmedaille mit einem Reliefbild von Papst Benedikt XVI., die dieser anlässlich seiner Ernennung zum Ehrenbürger der Stadt Traunstein an Oberbürgermeister Fritz Stahl überreichte. Stahl sieht diese Silbermedaille nicht als ein persönliches Geschenk für ihn, sondern als ein Geschenk an die Stadt an und stellte sie daher für das »Papst-Fenster« im Traunsteiner Rathaus zur Verfügung, wo sie ab sofort ausgestellt ist.

Die Pontifikatsmedaille enthält auch den Wahlspruch des Heiligen Vaters: »COOPERATORES VERITATIS« – Mitarbeiterder Wahrheit. Darüber hinaus wird auf zwei Daten besonders hingewiesen: Auf den 19. und auf den 24. April 2005. Am 19. April 2005 wurde Joseph Kardinal Ratzinger zum Papst gewählt und nahm den Namen Benedikt XVI. an, am 24. April 2005 wurde er feierlich in sein Amt eingeführt.

Weiter ist auf der Silbermedaille das Wappen des Heiligen Vaters zu sehen. Das von Papst Benedikt XVI. gewählte Wappen enthält Symbole, die sich bereits in seinem erzbischöflichen Wappen fanden: Den Bär des Diözesanpatrons Korbinian aus dem Stadtwappen von Freising sowie den gekrönten Mohr aus dem Wappen der Erzbischöfe von München-Freising, ergänzt durch eine Muschel als Anspielung auf eine Legende über des Papstes Lieblingstheologen St. Augustinus. Die jahrhundertelang sich mit den gekreuzten Schlüsseln über dem Wappenschild erhebende Tiara hat Benedikt XVI. durch eine einfache Mitra ersetzen lassen, die aber ähnlich wie bei den Kronreifen der Tiara mit drei Bändern geschmückt ist, die für die drei Gewalten des Papstes stehen: Weiheamt, Jurisdiktion und Lehramt. Sie sind vertikal im Zentrum miteinander verbunden, um so ihre Einheit in derselben Person aufzuzeigen. Unter dem Wappen ist erstmals das Pallium in einem Papstwappen dargestellt.

Papst Benedikt XVI. hatte bei der feierlichen Verleihung des Ehrenbürgerrechts der Stadt Traunstein letzte Woche jedem Mitglied der Stadt-Delegation einen Rosenkranz überreicht. Oberbürgermeister Fritz Stahl bekam vom Heiligen Vater statt eines Rosenkranzes die silberne Pontifikatsmedaille. »Geschenke an mich sehe ich als Geschenke an die Stadt an und deshalb wird die Medaille in der Ausstellung im Eingangsbereich des Rathauses gezeigt«, so Stahl.



7/2006