Jahrgang 2008 Nummer 40

Die Ehrenbürger der Stadt Traunstein: Dr. Josef Hell

Dr. Josef Hell (1795-1865)

Dr. Josef Hell (1795-1865)
Geboren am 27. Juli 1795 in Beilngries (Landkreis Eichstätt), verstorben am 5. August 1865 in Traunstein, königlicher Bezirksgerichts-, Salinen- und Bergamtsarzt, städtischer Spital- und Armenarzt, Träger des Verdienstordens vom heiligen Michael.

Die Verleihung erfolgte mit Beschluss vom 26. Oktober 1864 »als [...] ehrende Anerkennung dafür, dass er bereits mehr als 30 Jahre lang in Traunstein als k(öniglicher) Gerichtsarzt, dann als städtischer Spital- und Armenarzt mit größter Auszeichnung, allem Eifer und der edelsten Aufopferung in der Stadtgemeinde gewirkt« hat. Besondere Verdienste erwarb sich Dr. Hell bei der Bekämpfung der 1854 in Traunstein grassierenden Cholera-Epidemie.

Franz Haselbeck



40/2008