weather-image
-1°
Jahrgang 2008 Nummer 42

Die Ehrenbürger Traunsteins aus den vormals selbständigen Gemeinden; Hochberg, Kammer und Wolkersdorf: Adolf Ufer, Alois Kaiser

Alois Kaiser (1896-1980)

Alois Kaiser (1896-1980)
Die Gemeinde Hochberg wurde 1972 (zum Teil) der Stadt Traunstein eingegliedert. Ehrenbürgerakten existieren nicht. Bekannt ist lediglich die Verleihung der Ehrenbürgerwürde an Adolf Ufer (siehe unter Haslach) mit Beschluss vom 18. November 1928 »in Anerkennung seiner großen Verdienste um die Gemeinde und aus Anlass seines Scheidens aus dem Amte«.

Die Gemeinde Kammer wurde 1972 der Stadt Traunstein eingegliedert. Auch hier sind Ehrenbürgerakten nicht vorhanden. Wiederum ist einzig und allein die Verleihung der Ehrenbürgerwürde an Adolf Ufer mit Beschluss vom 11. Oktober 1928 »in dankbarer Anerkennung seiner hervorragenden Verdienste um die hiesige Gemeinde, insbesondere um die Erbauung der Traunbrücke bei Aiging«, dokumentiert.

Die Gemeinde Wolkersdorf wurde 1978 der Stadt Traunstein eingegliedert. Zwei Verleihungen der Ehrenbürgerwürde konnten in den Akten und den Gemeinderatssitzungsprotokollen nachgewiesen werden.

Adolf Ufer

Geboren am 16. November 1863 in Landau/Pfalz, verstorben am 13. April 1939 in Traunstein, Bezirksamtmann, Oberregierungsrat (siehe unter Haslach) mit Beschluss vom 11. November 1928 ohne Angabe von Gründen.

Alois Kaiser

Geboren am 9. März 1896 in Oberwalchen (Stadt Traunreut), verstorben am 2. Februar 1980 in Traunstein, Bürgermeister von 1945 bis 1966, 1949 bis 1963 zugleich Gemeindesekretär. Die Verleihung erfolgte mit Beschluss vom 8. Mai 1966 »für seine langjährige, mühevolle Tätigkeit«. Alois Kaiser, im Hauptberuf Landwirt, wurde zugleich mit dem Ehrentitel »Altbürgermeister« ausgezeichnet.

Franz Haselbeck



42/2008