weather-image
-1°
Jahrgang 2008 Nummer 40

Die Ehrenbürger der Stadt Traunstein: Hartwig Peetz

Hartwig Peetz (1822-1892)

Hartwig Peetz (1822-1892)
Geboren am 28. März 1822 in Bayreuth, verstorben am 17. April 1892 in München, Rentamtmann in Traunstein von 1860 bis 1882, Heimatforscher, Träger des Verdienstordens vom heiligen Michael und der Medaille für Kunst und Wissenschaft.

Die Verleihung erfolgte mit Beschluss vom 29. November 1882 »mit Rücksicht auf die vielen Verdienste, welche sich der nunmehr von Traunstein scheidende k(öni)gl(iche) Rentamtmann Peetz für Stadt und Land erworben hat«. Peetz veröffentlichte zahlreiche heimatkundliche Beiträge und beeinflusste das städtische Kulturleben nachhaltig. Der von ihm 1878 anlässlich des »400jährigen Jubiläums der Schützengilde zu Traunstein« organisierte Festzug gilt als Vorbild für den Traunsteiner Georgiritt, der, basierend auf historischer Überlieferung, in seiner neuzeitlichen Form erstmals 1892 durchgeführt wurde. (Æ Hartwig-Peetz-Straße)


Franz Haselbeck



40/2008