weather-image
Jahrgang 2008 Nummer 42

Die Ehrenbürger der Stadt Traunstein: Franz Unterforsthuber

Franz Unterforsthuber (1876-1961)

Franz Unterforsthuber (1876-1961)
Geboren am 3. Juni 1876 in Lohen (Gemeinde Kraiburg, Landkreis Mühldorf am Inn), gestorben am 29. Dezember 1961 in Traunstein, Kaufhausbesitzer, Träger des Bundesverdienstkreuzes.

Die Verleihung erfolgte mit Beschluss vom 2. Juni 1956 »anlässlich der Vollendung seines 80. Lebensjahres wegen seiner vorbildlichen Anteilnahme am Gemeinschaftsleben der Stadt und aufgrund seiner besonderen Verdienste auf karitativem Gebiet«. Franz Unterforsthuber eröffnete 1908 im Haus des Weinhändlers Müller (Bahnhofstraße 16) einen »Volks-Bazar«. 1918 erwarb er das Hotel »Zur Post« (Stadtplatz 34) und baute dieses zu dem noch heute bestehenden Kaufhaus um. Unterforsthuber war ein eifriger Verfechter des Kneippgedankens. Die Kneippanlage am Fuße des Wartbergs trägt seinen Namen.

Franz Haselbeck



42/2008