Corona-Fall bei Coburgs Handballern bestätigt

Corona-Tests
Bildtext einblenden
Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Coburg (dpa) - Der Handball-Bundesligist HSC 2000 Coburg muss sich nach einem positiven Corona-Fall für zwei Wochen in häusliche Quarantäne begeben. Ausgenommen davon sind nur Stepan Zeman und Justin Kurch, die innerhalb der vergangenen sechs Monate bereits infiziert waren. Der nun betroffene Spieler sei bislang symptomfrei, teilte der Tabellenletzte am Montag mit. Nachdem bereits das Heimspiel der Coburger gegen den TBV Lemgo Lippe am vergangenen Samstag kurzfristig abgesagt wurde, fällt auch die Partie bei den Füchsen Berlin am kommenden Samstag aus.


© dpa-infocom, dpa:210419-99-267128/2

Anzeige

Vereinsmitteilung


Einstellungen