weather-image
24°

«Zehenschuhe» - Trend aus Italien

Berlin (dpa) - Etwas gewöhnungsbedürftig sieht er ja aus, der Schuhtrend, der maßgeblich aus Italien kommt. Doch die Träger der «Zehenschuhe» schwören auf die Kreation, die wie eine Kreuzung aus Surf-Füßling und Sandale anmutet.

Zehenschuhe
Der letzte Schrei: Zehenschuhe. Foto: Jens Kalaene Foto: dpa

Wer Zehenschuhe trägt, kann alle zehn Zehen frei bewegen. Der Schuh besteht aus Textil- und Kunststoff. Der Berliner Schuhhändler Thomas Reichel verkauft die «Fivefinger»-Modelle des Entwicklers Vibram seit einem halben Jahr. Er trägt sie auch selbst. «Es ist, als laufe man barfuß.» Deshalb sei der Zehenschuh auch gesund, er bringe selbst Plattfüße wieder in Form. Aufpassen müsse man nur, wenn man nach Hause komme. Der Tragekomfort der Schuhe (ab 80 Euro) ist laut Reichel so hoch, dass er schon oft vergessen habe, sie auszuziehen. (Zehenschuhe im Berliner Laden «Avesu» http://dpaq.de/tr7wN)

Anzeige