weather-image
29°

Walter Freiwald muss Dschungelcamp verlassen

0.0
0.0
Walter Freiwald
Bildtext einblenden
Die Show ist vorbei: Mitfavorit Walter Freiwald muss seine Sachen packen. Foto: Geisler-Fotopress Foto: dpa

Coolangatta/Berlin (dpa) - So langsam lichten sich die Reihen in der RTL-Dschungelshow «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!». Ausgerechnet Walter Freiwald, ehemaliger Teleshopping-Verkäufer, musste am Mittwochabend nach dem Votum des RTL-Publikums den australischen Dschungel verlassen.


Seine Camp-Kollegen reagierten verdutzt. «Alles gut. Die Zuschauer haben entschieden», sagte Freiwald, der als Mitfavorit im Kampf um den Titel des «Dschungelkönigs» gehandelt wurde. «Es ist ein Spiel, alles okay.»

Anzeige

Fünf Kandidaten sind damit noch im Rennen. Mit elf Bewerbern war die neunte Dschungelcamp-Staffel am 16. Januar gestartet. Beim Finale am Samstag mit noch drei Teilnehmern wird der Nachfolger der amtierenden «Dschungelkönigin» Melanie Müller gekrönt.

In die sogenannte Dschungelprüfung mussten die ehemalige «Deutschland sucht den Superstar»-Kandidatin Tanja Tischewitsch (25) und Casting Director Rolf Scheider (58). Tanja hatte über einem stinkenden Bassin sitzend Quizfragen zu beantworten, Rolf musste durch eklige Parcours robben, wenn sie die richtige Antwort nicht parat hatte. Das Ergebnis: mäßige zwei Sterne.

Zwischendurch kam es dann immer mal wieder zu kleineren Reibereien. Tanja redete mit Rolf ausgiebig über ihre angeblich schrumpfende Oberweite - überlaut, wie Dschungel-Kollege Aurelio Savina (37), der nicht schlafen konnte, meinte: «Tanja, wär gut, wenn Du jetzt mal die Klappe hältst!»

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!