weather-image
17°

Verschollene Bach-Quelle von 1772 wiederentdeckt

0.0
0.0
Verschollene Bach-Quelle von 1772 wiederentdeckt
Bildtext einblenden
Bach-Quelle des vierstimmigen Orgelstücks «Auf meinen lieben Gott». Foto: Hochschularchiv/ Thüringisches Landesmusikarchiv Foto: dpa

Weimar (dpa) - Eine seit 50 Jahren verschollene Bach-Quelle aus dem Jahr 1772 ist im Thüringischen Landesmusikarchiv Weimar wiederentdeckt worden.


Das Herthum'sche Choralbuch enthalte als Abschrift die älteste Quelle zu Johann Sebastian Bachs vierstimmigem Orgelstück «Auf meinen lieben Gott», teilte die Hochschule für Musik «Franz Liszt» am Freitag in Weimar mit. Zuletzt sei das Choralbuch 1964 bei einer Ausstellung zum Bachfest Weimar gezeigt worden und habe seitdem als verschollen gegolten. Das Choralbuch enthält Werke für Tasteninstrumente des 18. Jahrhunderts für den Kantorengebrauch.

Anzeige

Das Orgelstück wurde nun ein halbes Jahrhundert später - wiederum beim Bachfest der Neuen Bachgesellschaft Leipzig - im Fürstenhaus der Hochschule gezeigt. Die Konzertreihe macht bis Sonntag in Weimar Station, weil vor 300 Jahren Carl Philipp Emanuel Bach dort geboren wurde. In der Ausstellung «Weimarer Bach-Quellen» war auch das Taufbuch der Stadtkirche St. Peter und Paul mit dem Eintrag für diesen Sohn Johann Sebastian Bachs aus dem Jahr 1714 zu sehen.