weather-image
25°

Trail Of Dead rocken fürs Molotow

0.0
0.0
Trail Of Dead
Bildtext einblenden
Haben gut schreien: Die texanische Band Trail Of Dead. Foto: Patrick McHugh Foto: dpa

Hamburg (dpa) - Am Montag rockte die texanische Stromgitarren-Band And You Will Know Us By The Trail Of Dead (kurz: Trail Of Dead) bei einem kurzfristig eingeplanten Solidaritäts-Konzert den Hamburger Molotow Club.


Trail Of Dead spielten bereits ihr erstes Deutschland-Konzert im Jahr 2000 im legendären Molotow. Dem Club selbst droht demnächst die Schließung und die Band zeigte an diesem Abend mit dem Konzert ihre Verbundenheit zu dieser wichtigen Hamburger Konzert-Location.

Anzeige

Daher handelte es sich bei diesem Gig auch nicht um den üblichen Auftritt, den die Band mit ihrem gerade erschienenen Album »Lost Songs« normaler Weise in viel größeren Hallen absolviert. Anstatt dessen spielten Trail Of Dead an diesem Abend neben einigen wenigen neuen Songs besonders viele Stücke ihrer ersten Alben, die gerade live eine ungeheure Energie entfesselten und das Publikum zum Rasen brachten. Die Band selbst hatte an diesem intimen Konzert ebenfalls offensichtlich großen Spaß und ließ ihrer Spielfreude und dem gesteigerten Alkoholkonsum freien Lauf.

Höhepunkt des Abends war das unglaublich druckvolle Stück »Hommage« vom Album »Source Tags & Codes«, bei dem der Sänger ausgedehnte Stagediving-Ausflüge ins Publikum unternahm. Das Konzert dauert gut 90 Minuten lang und endete mit dem beherzten Sprung des Bassisten in das Drum-Set, der die anschließend vom Publikum geforderte Zugabe unmöglich machte. Die Band mischte sich nach ihrem Konzert entspannt unter das Publikum und sorgte mit ihrem Auftritt für einen Abend, den die anwesenden Fans nicht so schnell vergessen werden.

Termine: 17.10. - Berlin, Lido; 18.10. - Köln, Gebäude 9; 20.10. - Frankfurt / Main, - Zoom

https://andyouwillknowusbythetrailofdead.bandpage.com/