weather-image
26°

Tournee-Nachschlag von OneRepublic

Frankfurt (dpa) - Nachschlag für alle Fans der US-Band OneRepublic: Nach der ausverkauften Deutschlandtournee im vergangenen Jahr hängen die Musiker aus Colorado noch ein halbes Dutzend Konzerte dran.

OneRepublic
Und es werde Licht: OneRepublic in Frankfurt. Foto: Frank Rumpenhorst Foto: dpa

Zum Auftakt der Serie hatte die Band am Donnerstagabend in Frankfurt erneut ihr Album «Native» im Gepäck, sehr zur Freude von rund 5000 Fans in der Jahrhunderthalle.

Anzeige

Vor allem der stimmgewaltige Frontmann Ryan Tedder mit einem Tonumfang von drei Oktaven rockte die ausverkaufte Halle. Nicht nur als Sänger, sondern auch als Gitarrist und Pianist gab er dabei den Ton an und machte den Auftritt größtenteils zur «One-Man-Show».

Begleitet von markantem Cello-Sound und hervorragenden Solisten haben sich OneRepublic mit einer Rock-Pop-Mischung zuletzt einen Stammplatz in den Charts gesichert. Erfolgreich waren unter anderem die Single-Auskopplungen «Feel Again» und «If I Lose Myself», aber auch der erste große Hit «Apologize». Das Stück spielte Frontmann Tedder in Frankfurt in einer ungewöhnlichen Piano-Version. Begleitet von Videoschnipseln und besonders stark in intimeren unplugged-Versionen erntete die Band dort auch mit «Marchin On» und «Good Life» viel Applaus.

Zu den bekanntesten Fans des Quintetts in Deutschland gehört der Schauspieler Til Schweiger. Der Soundtrack seiner Filme «Keinohrhasen», «Zweiohrküken» und «Schutzengel» kommt in weiten Teilen von OneRepublic.

Weitere Konzerte in Köln (22.2.), Stuttgart (25.2.), München (26.2.), Berlin (28.2.) und Hamburg (1.3.)

Website OneRepublic