weather-image
22°

Til Schweiger bei «Schutzengel»-Premiere

Berlin (dpa) - Schauspieler und Regisseur Til Schweiger (48) hat sich kurz vor der Premiere seines neuen Films «Schutzengel» leicht angespannt gezeigt.

Filmpremiere 'Schutzengel' in Berlin
Moritz Bleibtreu (l), Til Schweiger und dessen Tochter Luna in Berlin. Foto: Britta Pedersen Foto: dpa
Filmpremiere 'Schutzengel' in Berlin
Bundesverteidigungsminister Thomas de Maiziere und Schauspieler Til Schweiger in Berlin. Foto: Britta Pedersen Foto: dpa
Filmpremiere 'Schutzengel' in Berlin
Til Schweiger bekommt von seiner Tochter Lilli Schweiger einen Kuss. Foto: Britta Pedersen Foto: dpa
Filmpremiere 'Schutzengel' in Berlin
Til Schweiger und Moritz Bleibtreu (r.) geben Autogramme. Foto: Hannibal Foto: dpa
Filmpremiere 'Schutzengel' in Berlin
Gebt Küsschen: Til Schweiger mit seinen Töchtern Luna (r) und Lilli. Foto: Britta Pedersen Foto: dpa

«Vor Premieren habe ich eigentlich nur wenig Lampenfieber, heute aber etwas mehr, weil der Verteidigungsminister und einige Soldaten kommen», sagte er der Nachrichtenagentur dpa am Dienstag in Berlin. Es sei für ihn ein besonderer Film. «Insofern bin ich etwas angespannter als sonst. Aber es ist eine freudige Spannung, eine Vorfreude.»

Anzeige

Til Schweiger spielt in dem Streifen einen ehemaligen Elitesoldaten, der in einem Zeugenschutzprogramm auf ein Mädchen aufpassen soll, das ein Verbrechen mitansehen musste. Ein skrupelloser Waffenhändler schickt Killerkommandos, um die Zeugin zum Schweigen zu bringen. Die Weltpremiere hatte «Schutzengel» in zwei deutschen Feldlagern in Usbekistan und in Masar-i-Scharif in Afghanistan gefeiert, dort hatte Schweiger den Film vor insgesamt 1400 Soldaten gezeigt.

In den Hauptrollen zu sehen sind neben dem 48-jährigen seine Tochter Luna Schweiger, Moritz Bleibtreu, Heiner Lauterbach und Hannah Herzsprung. Am Dienstagabend feierte der Film am Potsdamer Platz in Berlin seine Premiere. Er startet am 27. September in den deutschen Kinos.

Film-Homepage