weather-image
24°

Tanzkomödie «Cuban Fury» mit Chris O'Dowd

Berlin (dpa) - Mit Hüftschwung die heimliche Liebe erobern - das ist die Idee von Bruce, einem etwas angedickten Briten.

«Cuban Fury»
Nick Frost spielt den etwas unbeholfenen Salsa-Tänzer Bruce. Foto: D. Himbrechts Foto: dpa
«Cuban Fury»
Chris O'Dowd mimt den fiesen Arbeitskollegen. Foto: Guillaume Horcajuelo Foto: dpa

Immerhin war er als Jugendlicher einst ein ziemlich guter Salsa-Tänzer. Dieses Talent will er nun nutzen, um seiner neuen Chefin zu imponieren.

Anzeige

Die Idee zu dieser Komödie stammt unter anderem von Nick Frost (Regisseur von Werken wie «Shaun of the Dead»), der hier auch die Hauptrolle des etwas unbeholfenen Salsa-Tänzer übernahm. An seiner Seite: Chris O'Dowd («Brautalarm») als fieser Arbeitskollege.

Cuban Fury, Großbritannien 2014, 98 Min., FSK o.A., von James Griffiths, mit Nick Frost, Rashida Jones, Chris O'Dowd

Filminfos bei IMDb