weather-image
28°

SYDNEY IN 48 STUNDEN

5.0
5.0
Bildtext einblenden

Zugegeben es ist eine ganz unschöne Situation. Ihr habt Gelegenheit Sydney, die Traumstadt am Wasser, zu besuchen aber nur 48 Stunden Zeit dafür! Jetzt gilt es das Beste daraus zu machen und zwei unvergesslich schöne Tage in Sydney zu verbringen.

Anzeige

Wir haben ein paar Vorschläge wie du deine wertvolle Zeit sinnvoll investieren kannst um viel zu sehen, aber trotzdem eine entspannte Zeit haben kannst.

Es empfiehlt sich ein Quartier im CBD zu suchen, da dieser sehr zentral ist und der Weg zu vielen Sehenswürdigkeiten bzw. Verkehrsknoten ein kurzer. Es gibt für jede Preisklasse genügend Hotels, daran sollte es nicht scheitern. So und jetzt geht die Reise los!

CIRCULAR QUAY

Bildtext einblenden

Ihr macht Euch von Eurer Unterkunft aus auf den Weg Richtung Circular Quay. Der wichtigste Verkehrsknoten im Hafenbecken und Ausgangspunkt für viele Hafen-Touren etc.. Warum du dich allerdings hauptsächlich gleich auf den Weg dorthin machst ist das Opernhaus, sowie die Harbour Bridge “The Hanger”. Ihr werdet vermutlich den Weg über den Royal Botanic Garden wählen, was wir nur empfehlen können. Der Moment in dem das erste Mal in der Ferne das Dach des Opernhauses hervorscheint ist ein ganz besonderer. Da kann man schonmal Gänsehaut bekommen.

Ihr könnt durch den Botanischen Garten bis ganz ans Ufer gehen und seid direkt am Opernhaus. Es empfiehlt sich die frühen Morgenstunden zu nutzen, da sich das Gewusel zu dieser Zeit noch etwas in Grenzen hält und Ihr die Zeit alleine, in Ruhe, genießen könnt. Ab Mittag ist das leider spätestens vorbei. Aber da seid Ihr ja schon lange in einem der zahlreichen Restaurants am Circular Quay und schaut Euch das treiben bei einer Stärkung direkt am Wasser an. Klar bezahlt man in erster Reihe am Wasser etwas mehr für sein Essen, aber wann hat man schon die Gelegenheit direkt am Wasser nur 200 Meter entfernt von der Harbour Bridge oder dem Opernhaus zu speisen? Genau, die Entscheidung ist also nicht so schwer.

Nach einer kleinen Stärkung macht Ihr euch auf den Weg zu…

MRS MACQUARIE’S CHAIR

Bildtext einblenden

Direkt an der Uferpromenade und den Ausläufern des Botanischen Gartens entlang könnt Ihr einen kleinen Sparziergang zum Mrs Macquarie’s Chair unternehmen. Dabei seid Ihr maximal 20-30 Minuten unterwegs, es sei denn Ihr gönnt Euch einen hervorragenden Kaffee in Busby’s Bar mit hervorragendem Blick aufs Meer. Wir sind dort hängen geblieben und können nicht behaupten dass wir dabei große Schmerzen erlitten hätten Im Gegenteil, lasst  es Euch gut gehen und verweilt ein wenig.

Warum Ihr Euch auf den Weg zum Mrs Macquarie’s Chair macht ist der Ausblick auf das Opernhaus und die Harbour Bridge. Am Chair angekommen liegen die beiden leicht versetzt hintereinander und geben eine hervorragende Figur ab. Echt ein toller Anblick! Ihr seht den Botanischen Garten, das Opern Haus und die Harbour Bridge: Einfach genial!

 

Weiter gehts mit dem Botanischen Garten und Bondi Beach auf aussie-trip.de