weather-image
12°

Show-Gipfel im TV: Stefan Raab geht baden

0.0
0.0
Live-Sendung 'TV Total Turmspringen'
Bildtext einblenden
Stefan Raab bei der Prosieben-Fernsehshow "TV Total Turmspringen" in der Olympia-Schwimmhalle in München. Andreas Gebert Foto: dpa

Berlin (dpa) - Die RTL-Castingshow »Das Supertalent« hat beim großen Show-Gipfel am Samstagabend das Nachsehen gehabt. 4,49 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (14,6 Prozent) sahen zur besten Sendezeit die letzte Aufzeichnung des Castings mit den Juroren Dieter Bohlen, Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker.


In der vergangenen Woche waren es noch 4,89 Millionen. Am Ende der Show standen die 24 Halbfinalisten fest, darunter die 63 Jahre alte Uroma Rita van Nek aus Rheine. Die Live-Shows werden am 1., 8. und 15. Dezember gesendet.

Anzeige

Gleich vier Unterhaltungssendungen gab es am Samstagabend zu sehen. Die meisten Zuschauer interessierten sich ab 20.15 Uhr für die ARD-Live-Unterhaltungsshow »Verstehen Sie Spaß?« mit Guido Cantz: 4,58 Millionen Zuschauer (15,0 Prozent) verfolgten, wie Schauspieler Peter Lohmeyer oder Kabarettist Eckart von Hirschhausen Opfer der versteckten Kamera wurden. Als Lockvogel bei den Streichen agierte unter anderem Fernsehkoch Johann Lafer. Zu den Gästen zählten auch der Musiker Joe Cocker und die Harlem Gospel Singers.

Die ZDF-Sendung »Der neue deutsche Bildungstest« sahen 3,55 Millionen Zuschauer (11,6 Prozent). Sie konnten vor den Fernsehern testen, wie schlau sie im Vergleich zum Bundesdurchschnitt sind. Prominente aus Show und Politik machten bei den Spielen mit. Komiker Bernhard Hoëcker assistierte Jörg Pilawa bei seinem neuen Projekt.

Im Wettbewerb der vier Unterhaltungsshows landete Stefan Raabs »TV total Turmspringen« (ProSieben) auf dem letzten Platz. 2,29 Millionen Zuschauer (9,4 Prozent) verfolgten im Durchschnitt die spektakulären Sprünge ins Wasser. Schauspielerin und Moderatorin Annabelle Mandeng war die Siegerin des Spektakels. Kunstturner Fabian Hambüchen patzte bei einem Sprung. Die Sendung war zuvor von einem Trainingsunfall des Schauspielers Stephen Dürr überschattet worden. Er schlug beim Sprung unglücklich auf das Wasser und verletzte sich.

Nicht auf Show, sondern auf Spannung setzte Sat.1 mit »The Da Vinci Code - Sakrileg« mit Tom Hanks. Den Thriller nach dem Roman von Dan Brown sahen 2,23 Millionen Zuschauer (7,7 Prozent).

Facebook Traunsteiner Tagblatt