weather-image

Schöneberger: ESC ist »total up to date«

0.0
0.0
Barbara Schöneberger
Bildtext einblenden
Moderatorin Barbara Schöneberger hält den Eurovision Song Contest (ESC) für absolut zeitgemäß. Foto: Georg Wendt Foto: dpa

Hamburg (dpa) - Barbara Schöneberger ist beim Eurovision Song Contest 2014 quasi eine Allzweckwaffe. Die 39-Jährige wird gleich mehrere Events um den ESC moderieren und steckt voller Vorfreude.


Barbara Schöneberger wird im Rahmen des Eurovision Song Contests das Clubkonzert in Hamburg (27. Februar), bei dem die letzte Wildcard für den Vorentscheid vergeben wird und am 13. März den Vorentscheid in der Kölner Lanxess Arena (»Unser Song für Dänemark«) präsentieren. Außerdem kommt sie bei der traditionellen Open-Air-Veranstaltung am ESC-Abend auf der Hamburger Reeperbahn (10. Mai) zum Einsatz. Vorab verrät sie, dass ihr Victoria Beckham dringend noch neue Outfits schneidern muss.

Anzeige

Sie moderieren ja dieses Jahr beim ESC alles weg.

Barbara Schöneberger: Das ist der ESC-Dreiklang. Ich weiß nicht, ob die es so nennen, aber für mich ist es so, denn es sind drei Arbeitstage und drei Probentage. Na ja, eigentlich ist es ein Sechsklang.

Was macht den Charme des gerelaunchten Grand Prix aus?

Schöneberger: Grand Prix?! Dafür hätte Thomas Schreiber (ARD-Unterhaltungskoordinator) Ihnen jetzt schon gekündigt! Also: Der Eurovision Song Contest ist eine große Sache, die sich gut und zeitgemäß verändert hat in den letzten Jahren. Es war ja irgendwann Schlager. Dann wurde es vor zehn Jahren sehr homosexuell special-interest-mäßig. Und dank Stefan Raab, muss man sagen, wurde er in ein neues Zeitalter geführt. Heute ist das ein moderner Wettbewerb, der total up to date ist und bei dem alle Lust haben, zuzuschauen, und das ist eine Super-Entwicklung. Nur wenige Sachen schaffen es, sich über einen so langen Zeitraum richtig zu entwickeln.

Was macht Sie zur ESC-Expertin schlechthin?

Schöneberger: Das Tolle ist: Ich muss da gar keine Expertin sein. Sonst wäre ich Expertin für sehr vieles, ich moderier' ja viele Sachen. Als ESC-Moderatorin sage ich die Menschen an, interviewe sie bestenfalls und drücke ihnen die Daumen - oder auch nicht. Man ist die Klammer, der Rahmen - und darf dabei sein! Der ESC ist eine Riesensache, etwas, was Deutschland über ein paar Wochen beschäftigt, und dabei zu sein, ist einfach toll. Aber ich gehe da auch als privat interessierter Mensch hin.

Haben Sie sich schon Ihre Outfits überlegt?

Schöneberger: Nee, Victoria Beckham muss noch mal ran. Alles, was sie bisher designt hat, hab' ich schon. Man finanziert der Familie-Beckham ihr ganzes Leben.

Barbara Schöneberger ist vor allem als TV-Moderatorin und Sängerin bekannt. Die 39-Jährige ist seit 2008 Gastgeberin der »NDR Talk Show«, daneben ist sie immer wieder als Moderatorin von Shows zu sehen. 2007 erschien ihr erstes Album mit dem Titel »Jetzt singt sie auch noch!«. Die Entertainerin lebt in Berlin, sie ist gebürtige Münchnerin.

Mehr Infos zum Eurovision Song Contest