weather-image

Schauspieler, Sänger und Politiker würdigen Paul Kuhn

0.0
0.0
Paul Kuhn
Bildtext einblenden
Paul Kuhn, der Mann am Klavier (1983). Foto: Schmitt Foto: dpa

Berlin (dpa) - Die Jazz-Legende Paul »Paulchen« Kuhn ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Politiker, Schauspieler und Weggefährten trauern um den berühmten Musiker.


- »Der Musiker Paul Kuhn wird für alle Freunde des Jazz und Swing unvergessen bleiben.« (Kulturstaatsminister Bernd Neumann, CDU, am Montag in einer Mitteilung.)

Anzeige

- »Seine Passion war bis zum Schluss die Jazz-Musik, mit der er immer wieder begeistern konnte.« (Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit, SPD, in einer Mitteilung.)

- »Mit Paul Kuhn verlieren wir nicht nur den "Mann am Klavier", sondern den vermutlich wichtigsten Vertreter des traditionellen Jazz in Deutschland.« (SWR-Intendant Peter Boudgoust in einer Mitteilung.)

- »Paulchen Kuhn hat vielen Hörerinnen und Zuschauern wunderbare Stunden geschenkt. Wir sind dankbar und werden ihn nicht vergessen.« (RBB-Programmdirektorin Claudia Nothelle in einer Mitteilung.)

- »Ohne Paul Kuhn würde es gar keine deutsche Jazz-Szene geben, das war eine lebende Legende. Einfach ein Supertyp, einen besseren Jazz-Musiker kann man sich gar nicht vorstellen.« (Kuhns langjähriger Band-Kollege Willy Ketzer im Interview mit der dpa.)

- »Paul Kuhn war einer der bedeutendsten Jazz-Pianisten. Er hat auf internationalem Niveau gespielt und musste sich hinter amerikanischen Kollegen nie verstecken.« (Eckhard Meszelinsky, Organisator der Jazztage Leverkusen, zur dpa.)

- »Ein großer Verlust für uns. Was für ein sympathischer Mensch und Kollege.« (Der Musiker und Produzent Helmut Zerlett zur dpa.)

- »Die Bandbreite seines Könnens, vom Pianisten internationalen Formats bis zum besten betrunkenen Darsteller aller Zeiten war umwerfend.« (DEr Schauspieler und Sänger Peter Kraus in einer Mitteilung.)

- »Wenn irgendwo ein Klavier stand, saß Paul dran - jede Sekunde.« (Schauspieler Peter Lohmeyer im Interview mit der Nachrichtenagentur dpa.)

- »Danke Paul Kuhn! And R.I.P.«(Schauspieler Michael Kessler beim Kurznachrichtendienst Twitter)

Dieses Video könnte Sie auch interessieren: