weather-image
12°

Sänger aus Bochum vertritt Lettland bei ESC

0.0
0.0
Aarzemnieki
Bildtext einblenden
Jöran Steinhauer (2.v.l) und seine Band Aarzemnieki. Foto: Emils Desjatnikovs Foto: dpa

Ventspils (dpa) - Der aus Bochum stammende Sänger Jöran Steinhauer und seine Band Aarzemnieki (Ausländer) vertreten Lettland beim Eurovision Song Contest (ESC) im Mai in Dänemark.


Die vierköpfige Gruppe setzte sich mit dem Song «Cake To Bake» in der Nacht zum Sonntag in der Ostseestadt Ventspils beim nationalen Vorentscheid des baltischen EU-Landes gegen elf Konkurrenten durch.

Anzeige

«Danke, Lettland. Ich weiß das zu schätzen», sagte der 27-Jährige auf Lettisch nach der im Fernsehen übertragenen Entscheidung, die von einer Jury und dem Publikum getroffenen wurde. Der in Riga lebende Bochumer hatte bereits zur Euro-Einführung mit dem Abschiedslied «Paldies Latinam» (Danke kleiner Lats) einen Hit in Lettland gelandet.

Aarzemnieki müssen sich in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen noch im Halbfinale für die Endrunde des ESC am 10. Mai qualifizieren. Lettland nahm erstmals 2000 am ESC teil und gewann den Wettbewerb 2002 mit Marie N. («I Wanna»).

Jörans Liebe für Lettland ist nach Aussage seines Vaters, einem evangelischen Pfarrer, entstanden, als Marie N. den Wettbewerb gewann. Er sei nach dem Abitur für ein Jahr nach Lettland gegangen, wo er einen einjährigen Friedensdienst in einer evangelischen Kirchengemeinde absolviert habe, sagte Johannes Steinhauer den «Ruhr Nachrichten». Inzwischen ist Jöran nach Riga ausgewandert.

2008 unternahm er einen ersten Versuch, sich mit einem Lied für die Teilnahme am Song Contest zu qualifizieren. Doch der damals 21-Jährige hatte mit seiner Band «Jöran & Axlina» kein Glück. Ganz anders in diesem Jahr: Mit der Indie-Folk-Nummer «Cake To Bake» setzte er sich gegen seine Mitbewerber durch.

Aarzemnieki bei Facebook

YouTube-Video «Cake To Bake»