weather-image

Richard Müller im Leipziger Museum - Joop gestaltet mit

0.0
0.0
Zeichnung «Rivalen» von Richard Müller
Bildtext einblenden
Die Zeichnung «Rivalen» von Richard Müller ist Teil der Ausstellung «Die Schöne und das Biest». Foto: Museum der bildenden Künste Leipzig Foto: dpa

Leipzig (dpa) - Eine von Modedesigner Wolfgang Joop mitgestaltete Sonderschau im Museum der bildenden Künste Leipzig macht im nächsten Jahr auf einen vergessenen Künstler des 20. Jahrhunderts aufmerksam.


Unter dem Titel »Die Schöne und das Biest« (13. Oktober bis 12. Januar 2014) treffen die surrealen Bilderwelten von Richard Müller (1874-1954) auf Pop Art des 1935 geborenen Kaliforniers Mel Ramos. Das Besondere: Gastkurator für das Müller-Oeuvre ist Modeschöpfer Joop. Der 68-Jährige ist ein Bewunderer des Malers und Grafikers und sammelt seine Werke.

Anzeige

Je 30 Bilder und 40 Zeichnungen und Grafiken von Müller und Ramos sollen eine faszinierende und auch provokante Gegenüberstellung bieten, wie die Ausstellungsmacher ankündigten. Joop bringt 24 eigene Kunstwerke mit: je sechs Gemälde und Skulpturen sowie zwölf Zeichnungen. Darunter auch Bilder, die er anschließend bestickt hat.

Ausstellungsvorschau