weather-image

»Rabe Socke«: Die liebenswerte Nervensäge

0.0
0.0
'Der kleine Rabe Socke'
Bildtext einblenden
Angeber, Nervensäge und Held der Kinder - «Der kleine Rabe Socke». Foto: 23/5 Filmproduktion GmbH Foto: dpa

Berlin (dpa) - Der kleine Rabe Socke ist rotzfrech, manchmal eine ganz schöne Nervensäge und hat nur Unsinn im Kopf - das wissen Kinder seit rund 20 Jahren aus den Büchern von Nele Moost und Annet Rudolph.


In dem gleichnamigen Kinofilm bringt das vorlaute Federvieh nicht nur sich in Schwierigkeiten, sondern gleich den ganzen Wald in Gefahr. Doch natürlich helfen Mut, Witz und dicke Freundschaft, den geliebten Wald zu retten. Sehr charmant und für Kinder bis ins Grundschulalter spannend, erzählt dieser liebevoll inszenierte Animationsfilm ein Abenteuer des beliebten Kinderbuchhelden. Der pädagogische Zeigefinger und die mitunter etwas platten Botschaften stören höchstens Erwachsene. Die Kinder amüsieren sich einfach prächtig.

Anzeige

Der kleine Rabe Socke, D 2012, 75 Min., FSK 0 J., von Ute von Münchow-Pohl und Sandor Jesse, Synchronstimmen: Jan Delay, Katharina Thalbach, Anna Thalbach

Filmseite

- Anzeige -